Yin Yoga

Im Dezember 2011 ist dieses Buch durch eine Leserwahl von „Yogaguide“ im deutschsprachigen Raum zum besten Yogabuch des Jahres gewählt worden!

Mit einem Vorwort von Paul Grilley! Als erste deutsche Autorin befasst sich Stefanie Arend in diesem Buch ausschließlich mit dem Yin Yoga, dem Yoga-Stil des Amerikaners Paul Grilley. Er kombiniert die Verbindung von Asanas und Meridianen mit der menschlichen Anatomie und den Lehren des Dao-Yoga. Yin Yoga zeichnet sich insbesondere durch Bewegungen aus, die ohne den aktiven, kraftvollen Einsatz der Muskeln erfolgen. Durch das längere Halten der Positionen werden die tieferen Schichten des Körpers aktiviert und der Chi-Fluss harmonisiert. Yin Yoga lehrt auf sanfte Weise loszulassen, körperlich wie auch geistig. Dieses Buch soll dem Leser dabei helfen, beim Yoga seine individuelle Anatomie zu berücksichtigen, d. h., sich für die Zeichen des Körpers zu sensibilisieren. Bebilderte Übungen sowie zahlreiche Erklärungen zu Variationsmöglichkeiten unterstützen ihn dabei. Auf außergewöhnlich spannende und persönliche Weise schildert die Yoga-Lehrerin die Geschichte des Yin Yoga und erläutert die grundlegenden Begriffe sowie deren Zusammenhänge. Auch die Wirkung dieser Yoga-Technik auf die individuellen Emotionen, die Meditationen und die Atmung werden berücksichtigt. Yin Yoga ist die perfekte Ergänzung zu den populären, aktiv orientierten traditionellen Yoga-Ausrichtungen.

Hinweis zu einem Druckfehler in den ersten Auflagen:

Trotz zahlreichen Korrekturlesens gibt es leider einen inhaltlichen Fehler: Die Überschriften „Yin-Meridiane“ und die Folgesätze auf Seite 18 sowie „Yang-Meridiane“ auf Seite 24 sollten ersetzt werden durch „Meridiane des Unterkörpers“ sowie „Meridiane des Oberkörpers“. Dies bezieht sich ebenso auf den direkt darauf folgenden Text. Ich bitte dafür vielmals um Entschuldigung. Für die aktuellen Ausgaben ist der Fehler bereits berücksichtigt und korrigiert worden. In der Organtabelle auf Seite 39 sind die Organe von der Yin- und Yang-Einteilung her jedoch in allen Ausgaben korrekt dargestellt. Was aber für die Yogapraxis grundlegend ist, ist die Herangehensweise des Übens. Egal, ob die Meridiane Yin oder Yang zugeordnet werden, im Yin Yoga geht es darum, sämtliche Meridiane Yin, also sanft, passiv und dehnend, zu stimulieren.“

Leseprobe

Erscheinungstermin: 26. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
Seiten: 176

14,95 

Schliessen
loading...